Ayurveda Kurse

Kochkurse:

Die Dani ist Ayurveda Praktikerin und kennt sich gut mit der Wirkung von verschiedenen Gewürze und auch mit den Eigenschaften der verschiedenen Lebensmittel aus. Es ist gut zu wissen, was einem gut tut und was nicht. Es gibt drei Bionenergien – Doshas aus denen ein Mensch besteht. Vata (Bewegung), Pitta (Transformation, Umwandlung) und Kapha ( Schutz und Erhalt) . 2 davon stehen meist bei einem Menschen im Vordergrund.

Bsp.: Ein Pitta – Kapha Typ ( Feuer steht im Vordergrund) ist:

Meist athletisch gebaut, ölig feuchte Haut, gute Knochen, bei Hunger – gereizt oder zornig, Durchsetzungsvermögen stark, gutes Kurzzeitgedächtnis, immer warme Füße und Hände, hält die Sonne nicht lange aus. Verdauung gut und oft…

Negativ wär in dem Zustand: ein schönes heißes, saures, stark salziges und dann auch noch scharfes Essen zu sich zu essen. Am besten wenn es 30 Grad draußen hat.

Folgen: starke Gereiztheit, hochroter Kopf, einfach gesagt Überhitzung…

Positiv wär, wenn man die Geschmacksrichtungen süß, herb und bitter wählen würde, und ein kühlendes und leichtes Essen zu sich nehmen würde. ( Hochsommer ) Mittags einen Salat mit Schafskäse und frischen Kräutern und Gewürzen ( Kreuzkümmel, Bochshornkleesamen) jedoch mit weniger Salz und Essig.

Rohkost ist mittags im Ayurveda erlaubt und kommt natürlich auch auf die jeweilige Verdauungkonstitution an. Beim Pitta Typen geht das gut, weniger zu empfehlen beim Vatta Typen, der meist an Verstopfung leidet…..

Gewürze und die Eigenschaft der Lebensmittel können den Zustand im Hier und Jetzt regulieren. Die Frage soll immer sein vor jedem Essen. Wie gehts mir heute, was für eine Geschmacksrichtung kann meinen Zustand gerade ausgleichen?

Wer macht das schon heutzutage im Alltagsstress? Alles ist möglich, nur muss man wissen wie?

Das Thema ist sehr komplex, der der tiefer eintauchen möchte ins ayurvedische Kochen, kann im Verein SO Gesund einen Kurs besuchen.

Kochkurse finden erst wieder im Herbst 2019 statt, und werden Ende Sommer ausgeschrieben.

Massagekurse:

Als Ayurveda Praktikerin und als Gewerbliche Masseurin weiß Dani, wie man mit den richtigen Massagegriffen, gezielt den Körper und Geist entspannt und ausgleicht. Die Ayurveda Massage ist auch eine wundervolle Ergänzung zur Ernährung. Auch hier spielen die Doshas eine große Rolle. Heutzutage und hier im Westen wird die Massage eher als Wellnessmassage – Ganzkörperölmassage angeboten.

Jedoch gibt es auch Techniken, die aktivierend wirken können.

ZB.: Peelings, indische Sportmassagen mit Füßen und Händen, Ganzkörper

Dehnmassage am Boden mit Öl…….

Sie war 10 Jahre selbstständige Masseurin, mittlerweile massiert sie nur, wenn sie unterrichtet. Nach längerer Berufserfahrung. Wissenübermittlung steht bei ihr jetzt Wissenübermittlung im Vordergrund, welches ihr unglaublich viel Spaß und Freude macht.

Massagekurse für Pärchen oder auch für die Kinder wird es wieder im Herbst 2019 geben.

Werbeanzeigen

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: